logo03
Das Selbst

Es geht um die einzelne Person. Der Mensch steht im Vordergrund des Programms. Jeder einzelne Mensch kann hier ein wenig wachsen und sich damit verändern. Auch in der Gruppe ist ein starker Mensch wertvoll.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Grenzen erkennen, sie akzeptieren und versuchen etwas zu erweitern. Dadurch wird die Komfortzone des Menschen größer. Stress führt nun später zu seinen unangenehmen Begleiterscheinungen, die Leistungsfähigkeit steigt und die Gelassen- heit wird zu einer häufigen Begleiterin im täglichen (Arbeits-)Leben. Dort sind starke Personen und Persönlichkeiten gefragt. Wenn jede Kette nur so stark ist, wie ihr schwächstes Glied, dann sind starke Glieder notwendig, um der Kette bei aller Flexibilität Stärke zu verleihen.

Nach einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten und einer erläuternden theoretischen Einführung geht es schon nach draußen. Hier werden zuerst Ausrüstung und PICT0022Materialien erklärt und deren Gebrauch am sicheren Boden geübt. Mit einer alten, fast historischen Klettertechnik geht es nun zum ersten Mal am Seil auf einen Baum. Alle Beteiligten erleben dabei, dass es ein leichtes ist mit der richtigen Technik die Höhe zu überwinden. Die meisten bemerken bereits hier, dass es keinen Grund zu Ängsten gibt. Wenn sie doch auftauchen, so gilt der oberste Grundsatz, dass es keinen Zwang gibt.

Ein Mal auf dem Baum, brauchen wir auch wieder eine Möglichkeit herunter zu kommen. Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer fühlen sich wie James Bond. Wer sich traut, kann das Gefühl auch aus einer Höhe von fast fünfzehn Metern genießen. Frei hängend, sich selbst kontrollierend geht es abwärts. Nach diesem ganzen Auf und Ab zeigt sich an der Seilbrücke eine neue Richtung für unsere Arbeit. Über Schluchten hinweg, auf zu unserer nächsten Station. Bisher war Ihnen alles zu langsam? Dann an unserer Seilrutsche hinab. Über zwanzig Meter freie Fahrt, dabei sechs Höhenmeter über- winden. Und sie glauben immer noch, dass die Bremse versagt? Machen Sie sich auf ein wahnsinniges Gefühl gefasst.

Seile sind nichts für Sie? scherben02Vielleicht fanden Sie es immer schon interessant, sich auf Scherben auszuruhen oder über sie hinweg zu schreiten. Nagelbretter werden demnächst zu ihrem Inventar gehören, wenn Sie erst einmal erlebt haben, welch großartige Massage sie Ihnen bereiten können.

Die Methoden der Arbeit entstammen dem Sportkletterbereich, der Zirkuspädagogik und werden unter Berücksichtigung der höchstmöglichen Sicherheitsstandards verwendet.

Unsere pädagogische Konzeption sieht vor, dass zuerst sichere, niedrigschwellige Angebote genutzt werden, um sich an das Material und die neue Herausforderung zu gewöhnen. Das intensivste Angebot wird gemacht, wenn die Grenze des Machbaren erreicht wird. Das erste "Nein" der Beteiligten ist das sichere Anzeichen dafür. Dazwischen stehen Steigerungen, Reflexionen und Ruhephasen. Nur so ist gewährleistet, dass jede Aktion ihre volle Wirkung entfalten kann. Ob drinnen oder draußen. Ein unvergessliches Erlebnis.